Freitag, 27. Februar 2009

Karneval und die letzen zwei Wochen Feeerien...

Hallo,nun heute wollte ich mal wieder einen Bericht schreiben und euch ein paar Bilder zeigen.


Die letzten zwei Wochen Ferien waren nicht viel anders als die restlichen Ferien, ich war am Strand, im Kino, auf der Avenida und und und ... am Montag geht schon die Schule wieder los. Also noch genau 2 Tage :)) und ich freu mich schon wieder auf die Schule, auch wenn dort wahrscheinlich für mich wieder nicht so viel laufen wird und mir langweilig werden wird, aber ich versuche einfach mal so gut wie es geht mit zu machen und versuche auch Bücher zu bekommen.

Ansonsten ist diese Woche noch Karneval, heute Abend wollen wir auch nochmal zum gucken gehen und dann ists wohl auch vorbei ;)

Ansonsten ist nicht so sehr viel passiert, dieses Wochenende sind wir wieder in Cassino, und wenn es nicht wieder anfängt zu regnen (es ist nämlich schon mal wieder alles dunkel und es regnet seit zwei Tagen immer mal wieder sehr dolle ;)) dann gehts wahrscheinlich nochmal an den Strand :).

Hier sind ein paar Bilder und Videos vom Karneval, so groß wie in anderen Städten war er nicht und auch lange nicht so schön mit diesen Fantasie Kostümen usw. aber gut für eine kleine Stadt reichts ja :P.


video video

Bis dann und ifr dürft auch ruhig kommentieren ;) eure Anna

Montag, 9. Februar 2009

Seltener Besuch-6

So und jetzt kommt der letzte Tag ;) Mittwochmorgen machten wir uns um halb sieben ungefähr auf den Weg nach Porto Alegre.Das hieß wieder aufstehen zu einer noch früheren Zeit, aber die Zeit im Auto konnte ja auch noch zum schlafen genutzt werden und wir haben zum ersten Mal den Sonnenaufgang gesehen ;)



Der Sonnenaufgang und der Beweis dafür, dass man in dem Auto wunderbar schlafen konnte ;)
So sieht die Strecke nach Porto Alegre rechts, sowie auch links aus ;), nicht sehr abwechseleungsreich aber manchal kommen ja auch ein paar Häuser oder Häusergruppen :)
Um halb 11 sind wir in Porto Alegre angekommen und sind gleich erstmal zu der Arbeit meiner Gastmutter gefahren, zum verabschieden. Ich war dort dann auch zum ersten Mal :P, und sie hat uns auch erstmal alles gezeigt, dann haben wir uns auch schon verabschiedet.
Danach sind wir ein bisschen durch die Stadt gefahren und haben sie uns ein bisschen angeguckt, davon habe ich leider keine Fotos auf meiner Kamera :(, aber vielleicht komme ich nochmal nach Porto Alegre und dann mach ich Fotos für euch ;)
Dann gings zum Flughafen und genauso schnell wie Oma und Papa da waren, waren sie auch wieder weg ;)
Ich melde mich bald wieder ;), bis dann LG eure Anna

Sonntag, 8. Februar 2009

Seltener Besuch-5

Am Mittwoch Vormittag, haben wir uns mal in die andere Richtung auf den Weg gemacht. Richtung Uruguay, allerdings auf rictigen Straßen und nicht am Strand, denn das soll gefährlich sien, weil es Stellen gibt wo die Autos im Sand einsacken können, vorher haben wir noch kurz Fotos von dem Haus in dem mein Appartment liegt, von dem Gelände wo ich Sport habe, von meiner Schule und von dem Stadttor Fotos gemacht. Naja kurz vorher noch, hier gibt es überall Tankstellen, wirklich überall wenn man eine braucht hat man eine...











Wir haben uns also auf den Weg gemacht, unser Tank war noch nicht leer aber ging shcon zum Ende hin. Wir mit dem Gedanken, hier sind überall Tankstellen, dann muss auf der Strecke auch eine kommen...wir los und da war es ganz anders, ein Reisfeld nach dem anderen dazu dann noch die Dörfer wo die Leute wohnen die die Reisfelder betreiben. Keine großen Sachen, nur ein paar Häuser zusammen und einige Fabriken...über eine lange Streck verteilt. Keine Tankstelle in Sicht...wir mit der Aussicht irgendwann muss ja eine Tankstelle kommen weitergefahren. Rechts Reisfelder...links Reisfelder...rechts ein paar Häuser....Tankanzeige geht ins rote...links Reisfelder....rechts Reisfelder....links eine Fabrik...rechts Reisfelder...Tankanzeiger sinkt noch ein bisschen...Blick nach vorne, nichts als Reisfelder weder recht,links noch geradeaus...also umdrehen.

Irgendwann sollte ich dann einen Mann der da langging wo die nöchste Tankstelle ist. Der sagte in die Richtung wo wir gefahren sind komme erst in einer Stunde ne Tankstelle, die in die andere Richtung also in der aus der wir kamen im letzten Stadtviertel von Rio Grande ist die nächste...das hieß also wieder zurück.Den ganzen Weg an den Reisfeldern vorbei zum letzten Stadtviertel von Rio Grande. Ich hatte ganz schön Schiss das wir liegen bleiben, denn es war weit und breit garnichts...ausser Reisfelder ;).



So sah es rechts wie auch links aus o.O, geradeaus war zum Glück die Straße udn kein Grasweg ode so ;)

Letztendlich haben wir es aber doch noch geschafft zur Tankstelle und danach sind wir wieder zurück in die Stadt und haben Mittag gegessen.


Nach dem Essen waren wir nocheinmal in Cassino am Strand, im Barracao (was trinken und ein Eis essen) und bei meiner Gastoma tschüss sagen.

Am Strand waren wir natürlich baden, ich habe glaube ich in der Woche so viel gebadet wie noch nie in einer Woche...naja vielleicht schon aber war schon oft das ich im Wasser war :P. Aber Mittwoch habe ich sehr viel Wasser geshcluckt...als mir danach schlecht war und ich mir ausgemalt habe was ich da so alles in mir drinhaben könnte udn wahrscheinlich auch habe, hätte ich fast ge***** ;), ist sicher nicht ganz sauber.

Naja und abends haben zum Abschluss meine Gasttante und mein Gastonkel noch Calzone gemacht und wir haben sie dann zusammen gegessen.


Der Koch und das gekochte...naja gebackene ;)


Und die Leute die das ganze danach gegessen haben, ist natürlich auch ganz wichtig :P

Samstag, 7. Februar 2009

Seltener Besuch-4

Jetzt gehts weiter :) Am Dienstag sind wir morgens durch die Stadt gegangen, haben ein paar Geschenke gekauft und ein bisschen durch die Fussgängerzone geschlendert. Abgesehen davon das es wieder geregnet hat und es dadurch auch ein bisschen schwül war es ein schöner Tag denn nach dem Regen kam die Sonne ;). Mittags sind wir dann nach Hause und nach einem Weilchen haben wir uns dann auf den Weg nach Pelotas gemacht.Dort haben wir uns etwas die Stadt angeguckt und dann noch den Strand, allerdings liegt der Strand nicht am Atlantik sondern am Lagoa dos Patos, der See an dem auch Rio Grande liegt, hier ein paar Fotos von der Stadt und dem Strand.



Hier ist links ein Foto von einer Straße in Pelotas und rechts MC Donalds in Pelotas, ich finde das MC Donalds sieht genauso aus wie in Deutschland auch ;)



Hier ist der Strand in Pelotas, ein Stückchen kleiner als hier in Rio Grande und auch etwas anders ;), ein steht fest ich bevorzuge den Strand in Rio Grande :)


Hier ist links ein Geschäft für Riesenbadewannen :D, nein Scherz es sind Swimmingpoole, und rechts ein recht Umweltschonendes Fortbewegungs und Beförderungsmittel ;)
Sieht so der Freidhof der Zukunft aus???
Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Wohnhaus...es ist aber ein Friedhof mit mehreren Stockwerken.
Und als wir wieder nach Hause kamen sind wir noch am Canalete vorbei und haben Fotos gemacht ;), das ist der Canalete der ist ein Block von meinem Haus entfernt.

Freitag, 6. Februar 2009

Seltener Besuch-3

Am Samstagmorgen sind wir dann wieder früh aufgestanden, denn wir haben dei Arbeit von meinem Gatvater besichtigt. Tecon, eine Firma im Containerhafen. Weil schlechtes Wetter war sind wir erst um 10 losgefahren und dort angekommen haben wir dann alle eine Karte bekommen wo wir uns mit einchecken mussten, also wir das Gebäude betraten wo alles betreut und überwacht wird. Danach sind wir mit dem Auto dahin gefahren wo die Container gelagert werden, und auch dahin wo die Schiffe ankommen und ent-und beladen werden. Dort mussten sich nur die Fahrer der beiden Autos einchecken. Und dann haben wir gesehen wie ein Containerschiff entladen wurde, bzw. die Vorbereitung des entladens eines anderen Schiffes.
Sowas könnte man auch im Hamburger Hafen stehen sehen glaube ich. Also ich war da noch nie so drin wie wir heir am Samstag in dem Gelände waren, aber von der Hafenrundfahrt sieht das alles sehr ähnlich aus.

Hier haben wir geguckt wie das eine Schiff zur Entladung vorbereitet wird. Von links nach rechts oder von unten nach oben :P: Meine Oma, Ich, Vic (meine Gastschwester), Lali (meine Gasttante), Leo (mein Gastonkel) und Rapha (mein Gastbruder).

Mehr Container

Und es gibt sogar deutsche Container hier in Brasilien :) Ein Kreuzfahrtschiff bei uns im Hafen :P Der Hafeneingang, wo wir aber nicht rein durften. Die Skyline von Rio Grande o.O :P

Danach sind wir in dei Stadt gefahren zum Mittagessen in einer Churrascaria und danach das beste Eis der Stadt gegessen und in die Wohnung...denn es hat mal wieder angefangen zu regnen.

Später sind wir dann nach Cassino um an den Strand zu gehen und auf der Avenida zu gucken. Am Strand war das Wasser ganz nah und Papa war baden. Mir war es einbisschen kalt hatte ne lange hose an...die dann hochgekrempelt und mit den Beinen rein, aber die Hose ist trotzdem nass geworden. Also war ich dann mal wieder mit nasser Hose unterwegs...aber zum baden war es mir und auch meinen Gasteltern wirklich zu kalt.
Ja Papa war dann wirklich baden und ich saß mit meiner Gastmutter im Auto und wir haben uns vor dem kalten Wind versteckt.

Auf der Avenida haben wir die Indios angeguckt, die hier immer im Sommer her kommen um ihre selbstgemachten Sachen, Schmuck und sowas zu verkaufen. Und natürlich haben wir auch die anderen Sachen gesehen, und da war ein Maler, der hat Bilder auf Fliesen gemalt und das sah voll cool aus. Vor allem kann der das richtig gut :P, und dann hat er mir noch was erzählt war voll cool was er alles macht und so, und wohnen tut er in einem alten VW Bulli. Und er macht auch Kisten mit Kunst und so und hat sogar shcon welche nach Deutchland verkauft.

Danach sind wir wieder nach Hause gefahren und haben uns bald schlafen gelegt ;).Am Sonntag sind wir morgens wieder früh aufgestanden und dann wieder zum Strand dort haben dann Oma und Papa gebadet.Danach sind wir zum Haus meiner Gastoma und haben und haben Churrasco gemacht und am Pool udn in derHängematte gesessen. Später sind wir dann nochmal zum Strand, das Wasser war richtig weit vorne...normal gibt es eine Art Mäuerchen hinter den Lebensrettertürmchen, also Parkplazbegrenzung für Autos und dann hat man nochmal so 15-20 Meter zum Meer. Sonntag standen aber selbst die Lebensrettertürme schon im Wasser und damit auch die Mäuerchen dahinter und noch ein Stück weiter, so hatten wir nur ungefähr 25 Meter von den Dünen bis zum Wasser und da muss man sich mal die Automassen von sonst immer vorstellen.

Also alles ganz schön eng. Nachmittags war ich dann auch im Meer baden, mir war ganz schön kalt o.O.

Bei Wasser-"Volleyball" spielen.

Beim in-der-Hängematte-liegen ;)
Und beim am-Pool-sitzen :)
Am Montag waren wir nur kurz am Strand und danach haben wir Oma und Papa ein Essen der Gaúchos präsentiert. Feijao mit Reis, dann so einen Kohl und ein anderen Reis mit Fleisch und so drinne.
Montag war in Rio Grande übrigens ein Feiertag, den Städten in Brasilien ist es freigestellt einen Feiertag draus zu machen oder nicht. Auf jeden Fall ist es so das, dass der Tag einer Meeresgöttin o.ä. ist und die eben von ihren Anhängern veehrt wird. Und da war am Strand ein Zelt aufgebaut und abends haben die dann immer so zeremonien am Wasser abgehalten. Am Montag war dann ein Fest von denen, wir waren aber nicht dort sind nur an der Statue vorbeigefahren, denn mir wurde erzählt das die Anhänger an diesem Fest ziehmlich viel trinken und dann acuh ziehmlich betrunken sind...das soll dazugehören o.O. Aber kann auch anders sein, Wir waren ja nicht dort.
Die ganzen Sachen und Blumen die für sie geopfert wurden, von ihren Anhängern wurden abends und nachts verbrannt.

Nachmittags sind wir auf die Insel gefahren um das nachzuholen, was wir eigentlich schon machen wollten als es geregnet hat. Als ich das erste Mal dort war, war alles voll Wasser wo jetzt diese Grünflächen sind. So fressen und schlafen die Hunde die dort wohnen,...eine Seite für einen Hund.

Müll. Die Statue die dort steht. Eine Bananen Pflanze, das rote unten ist das Herz der Banane Und abends waren wir dann nochmal am Strand um den Sonnenuntergang anzugucken.