Samstag, 31. Januar 2009

Seltener Besuch-1

Hallo mal wieder...wieder habe ich es geschafft eine lange lange lánge Zeit nicht zu schreiben...und ich will mich dafür entschuldigen. Und mich wenigstens ein bisschen rausreden, auch wenn das wahrscheinlich alles sehr sinnlos klingen wird, weil ich ja eigentlich zu viel Zeit haben müsste, denn ich habe ja noch Ferien.

Aber das war so, nach dem letzten Bericht vor ungefähr 2 Wochen und 2 Tagen habe ich mich ziehmlich gelangweilt, hatte den ganzen Tag nichts zu tun und war dann auch mal ein paar Tage nicht so gut drauf. Und in diesen Tagen zu schreiben wäre ja sinnlos geworden, denn dann hätte ich euch jeden Tag das gleiche erzählen können...dann hatten auf einmal auch wieder ganz "alte" Freunde wieder Zeit um etwas mit mir zu machen, ich war in Cassino, ich war in der Englischschule habe einen Workshop vorbereitet und war eigentlich immer unterwegs. In der letzten Woche am Montag (wir haben das ganze Wochenende bis Montag in Cassino genächtigt) haben wir uns zurück in die Stadt gemacht, und ich dachte es würde wieder losgehen mit langeweile die ganze Woche und so...aber dann am Dienstag sind wir wieder nach Casssino gefahren und wir Kinder sind die ganze Woche dortgeblieben, und da hatte ich dann jeden Tag was zu tun und zu machen. Am Montag kam ich dann wieder nach Hause, abends und habe noch ein wenig aufgeräumt, denn es stand ja für Dienstag ein seltener Besuch an :).
Am Dienstag bin ich um 6 Uhr aufgestanden, habe geduscht mich fertig gemacht (war ziehmlich müde und so, denn ich habe mich schon daran gewöhnt immer bis um ... naja auf jeden Fall etwas länger, zu schlafen und da war diese Uhrzeit doch noch etwas *hmh* früh ;). Naja und dann haben mein Gastvater und ich uns auf den Weg nach Porto Alegre gemacht, denn da kam seltener Besuch für mich :). Um 14 Uhr nachmittags sollten Papa und Oma aus Deutschland ankommen. Ein bisschen aufgeregt war ich, aber ich hatte nicht so viel Zeit zum nachdenken, denn mir sind die ganze Zeit die Augen zugefallen und wenn ich aufgewacht bin habe ich mir Gedanken drüber gemacht ob alles klappt, ob wir an der richtigen Stelle warten, ob wir rechtzeitig ankommen,ob bei den beiden alles mit dem Flug geklappt hat... und und und.
Dann sind wir in Porto Alegre angekommen und ich war sooooo übermüdet und dann haben wir erstmal mittag gegessen^^. Danach mit dem Zug (naja eher Straßenbahn) zum Flughafen und dort erstmal geguckt wo ich angekommen bin :), war alles ein bisschen anders weil da niemand zu sehen war, aber das sollte sich noch ändern. Wir sind nach oben gegangen wo man gucken kann wie die Flugzeuge landen und haben das Flugzeug welches aus Rio de Janeiro kam auch gesehen, dann sind wir nach unten gegangen (wo ich auch angekommen bin :P), wo jetzt auch shcon mehr Menschen standen, nach kurzer Zeit sah ich zum ersten Mal nach 5 Monaten und 26 Tagen meinen Papa, und gleich danach auch Oma. Dann dauerte es noch ein bisschen und wir konnten uns auch schon in die Arme schließen :). Das Wiedersehen war schön, aber ich finde die Zeit vergeht wie im Flug und es kam mir wie vieles so vor al wenn es erst eine Woche her ist...dabei waren es ja ein paar Tage...Wochen...Monate länger.
Dann haben wir am Flughafen noch auf die Autovermietung gewartet, die sich ein wenig verspätet hat, was wohl aber normal ist für hier ;), und dann haben wir uns auf den Weg von Porto Alegre nach Rio Grande gemacht. Haben erzählt, ich habe ein wenig den Dolmetscher gespielt und sind nach 4 Stunden Fahrt in Rio Grande angekommen. Ich war sehr müde aber dann hier zu Hause war die Müdigkeit schon wieder verflogen und ich war glücklich :).

Danach sind wir nochmal um Block gegangen und danach auch ins Bett.
Am Mittwochmorgen, bin ich um halb sieben aufgewacht. Das war wieder ein bisschen früh glaube ich aber wenn ich mich nochmal hingelegt hätte dann wäre ich vor 12 nicht von alleine aufgewacht..ausserdem konnte ich nicht mehr schlafen. Und mein Vater war auch schon wach, also haben wir uns ins Auto gesetzt und wir haben uns ein bisschen die Stadt angeguckt...das hab ich auch noch nie gemacht :P.
Wir waren am Fischmarkt

Und in anderen Teilen der Stadt, ich habe meine Schule gezeigt und zum Schluss ein Kaffee trinken im BIG (das ist ein Supermarkt)...ich habe keinen Kaffee getrunken sondern eher daneben gesessen Dolmetscher gespielt und anderen Leuten beim Kaffeetrinken zugesehen :P.
Das Wetter war nciht allzugut, es hatte die ganze Nacht geregnet und es war (für mich auch etwas kalt...aber da habe ich jetzt schon festgestellt das ich da irgendwie etwas anders fühle als viele andere ;), vor allem als Papa und Oma denn die beiden kommen ja gerade aus dem Winter und sind an kältere Temperaturen gewöhnt.) Ich fand 22°C im Gegensatz zu 33°C schon einen ganz schönen Unterschied ;).
Danach sind wir wieder nach Hause und haben gefrühstückt, danach sind wir nach Cassino gefahren. Dort hat es dann auf dem Weg wieder angefangen zu regnen, hat jedoch zumindest in der Zeit aufgehört als wir am Strand spazieren gegangen sind :).

Das Wetter war, wie man hier ja sieht :P, nicht besonders toll...alles sehr feucht und windig. "Du kennst den längsten Strand der Welt"
Noch zwei mehr Leute aus dem kleinen Moringen die den längsten Strand der Welt kennen :)
Oma und Ich vor einem Ditt-und-Datt-Laden in Brasilien :) Dort waren wir im Restaurant, das war das erste Mal das ich wirklich mit meinem Portugiesisch auf mich ganz alleine gestellt war und mich auch nicht irgendwie rausreden konnte ;), so wie mit mach du mal ich das nöchste Mal oder so :D. Papa und Oma können ja schlielich kein Portugiesisch. Aber es hat dann schon alles sehr gut geklappt und wir haben Mittag gegessen :P.

Nach dem Mittagessen hat es so angefangen zu regnen, dass wir uns wieder auf den Weg nach Hause gemacht haben, auf dem Weg sind wir noch am Hafen vorbei und dann zu Hause ein bisschen ausgeruht.

Abends sind wir mit meinem Gastvater und Gastgeschwistern noch in eine Churrascaria gefahren und haben Abendbrot gegessen.
Mein Papa und meu Pai ;)
Wir durften sogar in der Küche einmal gucken wie das alles zubereitet wird :) Der Ofen ist schon ein bisschen größer ne ;)

Gut danach sind wir auch wieder nach Hause und dann ziehmlich bald ins Bett. Ich habe noch ein bisschen Fragen zusammengestellt für den Workshop über Deutschland den wir am Donnerstag gemacht haben (Fabian und Ich). Am Donnerstag waren wir morgens in der Bäckerei und danach musste ich auch schon das erste Mal zur Englisch-Schule um den Workshop zu machen. Es hatte übrigens wieder die ganze Nacht geregnet und es sah auch nicht so aus als würde es noch besser werden. Um 12 war dann der Workshop zu Ende und wir sind dann alle zusammen Mittagessen gegangen im Shopping.


Nach dem Mittag waren wir im Yacht-Club, wir durften nur ausnahmsweise reingehen,und haben uns die Schiffe/Boote und Surfsachen angesehen.Und natürlich auch Fotos gemacht ;)
Der Eingang, genau wie bei den typischen Clubs...Eintritt haben nur Mitglieder...eigentlich :P
Meine Gastfamilie (ohne meine Gastmutter) auf einer Brücke im YachtClub Die Schiffe und Boot und Stegs...und Wasser. Im Hintergrund sieht man eine kleine Insel. Meine Gastschwetser und ich auf der Brücke und im Hintergrund wieder die Insel, sogar mit einem kleinen Häuschen (viel mehr Häuser stehen da auch nciht ;))

Ja, und danach waren wir noch im Ozeanotographischen Museum...oder so ähnlich ;) Sehr toll :), eine Schildkröte und ich konnte ganz nah dran gehen :)
Ein ungefähr 27 Meter langes Walfisch-Skelett und Papa
Wir vor einem Leuchtturm :P Uhuuuu :-O ich habe einen Hai an die Flosse gefasst ;)
Pinguine
Eine Riesen-schöne-Schnapp-Muschel
Der gnädige Sr. Fisch der da neben meinem Bruder steht, kann einen Durchmesser bis 1,40 m, ein Gewicht von 40 KG und bekommen und bis zu 40 Jahre alt werden :)

Ein Seelöwe oO



Und danach waren wir noch in einem Museum über alte Autos, und haben eigentlich nur Fotos auf den beiden echten alten Fahrzeugen gemacht :P


Den Rest erzähle ich euch später ;), bis dann eure Anna

1 Kommentar:

Nina hat gesagt…

Freut mich sehr das du glücklich bist! :-) Brasilien is so schön , auch wenn es regnet .. die Bilder schauen toll aus!
Schön das du mal wieder was von dir "hören" lässt ;)

Ick hab dich lieb